Erholung mit Pferden

Aktuelles

1 2 3 12

Hanspeters Traumerfüllung – ein wunderbarer Meilenstein in Sachen Pferd

Wer uns kennt oder unsere Seite verfolgt, weiß, dass 2016 klein Valentin das Licht der Welt erblickt hat. Wie Valentins Mutter Senta mein Seelenpferd war, ist Valentin seit seinem ersten Atemzug Hanspeters Seelenpferd – ich sage ja immer Papa’s Liebling.

Nachdem Valentin in seinem kurzen Leben schon so einiges hinter sich hat – sprich Fohlenweide, von der wir ihn nach ganz kurzer Zeit weggeholt haben, da er und Hanspeter getrauert haben, sprich mehrere Klinikaufenthalte – wurde er ja letzten Winter sanft eingefahren.

Nun ist es an der Zeit ihn einzureiten … nachdem ein Profi ihn 2x geritten hatte und nur mit „geh zu Papa“ vorwärts brachte, hat sich nun Hanspeter seinen großen Traum erfüllt und saß endlich auf seinem Seelenpferd!

Und Valentin? Ich habe noch selten ein Pferd gesehen, dass so vorsichtig war und auf seinen Reiter aufgepasst hat … alles hat er gemacht, grottenbrav, als hätte er sein Leben lang Hanspeter schon getragen.

Ein wahr gewordener Traum – ein Meilenstein in punkto Pferde(auf)zucht! Sogar der Profi war platt!

Wir sind alle gespannt wie das Thema Reiten bei den beiden weiter gehen wird.

 

…. Fortsetzung folgt .…

…. bestimmt!

Fohlenschau 2019 Uelsen

Alle Jahre wieder in Uelsen … dieses Jahr bei über 30 Grad!!!

An dieser Stelle erstmal vielen Dank an unsere fleißigen Helfer: Hermann, Kristina, Jan, Mareike, Wiebke und auch mit dabei Jan’s Tochter Tina. Ohne Euch wäre ein solcher Tag gar nicht möglich!

Los ging es mit dem Chippen der Fohlen – komisch war das schon etwas, dieses Jahr ohne Brand – ja, Brandzeichen sind seit diesem Jahr verboten … die Meinungen scheiden sich hier.

Der Auftakt wurde dann mit der Stutenregistrierung gemacht – 4 Stuten wurden vorgestellt und ins Stutbuch 1 aufgenommen: die Staatsprämienstute Marcella von Mauritius, die Stute Rena von Feldsee, die Staatsprämienstute Sahra von Widukind und unsere Amelie von Remo.

Danach ging es mit den Fohlen weiter – erst die Hengstfohlen, dann die Stutfohlen – das Spezielle daran: ausser Amelie’s Milo waren alle Fohlen von Wildfuchs, dh. alle Stute wurden 2018 bei uns bedeckt. Spannend was es da für Unterschiede gibt! Ich werde am Ende dieses Berichtes jedes einzelne Fohlen von Wildfuchs mit Abstammung zum Vergleich einstellen.

Das witzige an der ganzen Sache: das Rennen hat kein Wildfuchs-Fohlen gemacht, sondern unser Milo von Markstein aus der Amelie von Remo. Stolz dürfen wir sagen, dass unser Nesthäckchen an der Spitze lief. Folgende Rangierung lief zum Schluss im Ring:
1. Milo von Markstein aus der Amelie von Remo – 1a – Preis (Goldfohlen)
2. Wiko von Wildfuchs aus der Rena von Feldsee – 1a – Preis (Goldfohlen)
3. Wilson von Wildfuchs aus der Flauschi von Mönchbräu – 1. Preis (Silberfohlen)
4. Sofie von Wildfuchs aus der Sahra von Widukind – 1. Preis (Silberfohlen)
5. Milly von Wildfuchs aus der Marcella von Mauritius – 1. Preis (Silberfohlen)

Somit können wir auf einen erfolgreichen Schautag zurück blicken und sind froh und glücklich, dass alles ohne Zwischenfall verlaufen und am Nachmittag wieder alle heile zu Hause angekommen sind.

Wir sind gespannt auf nächstes Jahr – sollte alles gut gehen, werden wir mit 2 Markstein-Fohlen und unserer dann 3j. Leyla (auch von Markstein) auf dem Schauplatz erscheinen.

Hier einige Impressionen:

Und hier wie versprochen die einzelnen Wildfuchs – Fohlen mit Abstammung:

 

Willkommen auf der Erde kleiner Milo

Muttertag … was tut man an Muttertag? Klar, man wünscht seiner Mama alles Gute und macht ihr ein Geschenk.

Was aber, wenn Frau keine Mutter ist? Dann erhält sie noch ein grösseres Geschenk :-).

Unsere Amelie hat am Muttertag einem aufgeweckten Hengstfohlen das Licht der Welt geschenkt.
Da wir etwas mit dem Namen gehadert haben, kommen nun erst die Fohlenfotos ins Netz …

Milo (gesprochen Mailo) soll er heißen – dieses Jahr bleiben wir bei den englischen Namen damit unser Wilson nicht alleine ist.

Milo von Markstein aus der Amelie von Remo x Widukind, geb. 12.05.2019

Und hier noch ein aktuelles Bild von Wilson von Wildfuchs aus der Flauschi von Mönchbräu x Dinkelberg, geb. 11.02.2019

Sturmschaden auch bei uns …

Ja, leider blieben auch wir dieses Mal nicht verschont.

Es war ein schöner, stürmischer Samstagnachmittag an dem es plötzlich ganz laut „KRACH“ gemacht hat. Hanspeter sagte noch so ganz trocken „das war die Grillhütte“ … und ja, wer schon bei uns war, weiß, dass die nicht immer so flach war …

Nun wurde der Schaden geschätzt, die Wegräum-Arbeiten sind in vollem Gange, aber leider werden die ersten Gruppen dieses Jahr wohl ohne Grillhütte auskommen müssen …

Wir bemühen uns, so schnell wie möglich wieder eine neue aufzustellen, möchten uns aber mit diesem Bericht bei allen entschuldigen, die dieses Jahr auf den Luxus verzichten müssen …

 

 

 

1 2 3 12