Erholung mit Pferden

Aktuelles

1 2 3 10

Au revoire Doriane !!!

10 Wochen sind im Nu vorbei und kaum war sie hier, hieß es schon wieder Abschied nehmen!

Und genau wie sie auf dem ersten Foto aus dem Bild entschwindet, ist sie heute von unserem Hof entschwunden – jedoch denken wir, nicht aus unserem Leben.

Es waren 10 Wochen mit Hochs und Tiefs – wir sagen vielen Dank Doriane, alles Gute in Deiner Heimat und viel Glück in Deiner Ausbildung.

Wir sind überzeugt, wir werden uns wieder sehen 🙂


10 semaines sonst passé au moins de riens … trop vites! A peine qu’elle été la, c’est le moment pour dire au revoire.

10 semaines avec des hautes et des bas … mais c’est a nous de dire Merci Doriane 🙂

Toute de bonne dans ton pays et beaucoup de chance avec ton apprentissage!

Nous sommes sûre que c’été pas la dernière fois que nous avons vue 🙂

Photoshooting mit Melanie Viereckel Photography

Es war kurz vor Weihnachten 2017 als wir das Gewinnspiel bei Melanie (https://www.melanie-viereckel-photography.de/) entdeckten – oder vielmehr das Tauschgewinnspiel …

Was würden wir tauschen für ein professionelles Photoshooting … klar, ein Wochenende im Emsland mit einem richtig urigen CH-Fondue … ich weiß nicht, ob es das Emsland oder das Fondue war, auf jeden Fall fanden wir im Januar unseren Namen beim „ich würde gerne tauschen“.

Irgendwann wurde dann der Termin festgemacht und dann hieß es, Geduld bis es endlich soweit war.

Es war ein tolles Wochenende mit Melanie und ihrem Mann und das Photoshooting war ein einmaliges, wohl unvergessliches Erlebnis. Etwas, was wir uns einfach so nie geleistet hätten … eine wunderschöne Erinnerung mit unseren wundervollen Pferden, die ganz toll mitgemacht haben. Gerne teilen wir hier ein paar der Aufnahmen mit Euch 🙂

A day off …. Oder zu Deutsch: 1 freier Tag :-)

Ja, auch wir dürfen mal „blau“ machen und das Zepter zu Hause an Hermann und Kristina übergeben.

Wann gibt es einen solchen Tag? Wenn Freunde uns besuchen kommen.

Wie sieht ein solcher Tag aus? Man lernt endlich mal seine Umgebung kennen.

Der Bericht kommt wieder mal sehr spät, weil es genau so ein Bericht ist, denn man immer vor sich hinschiebt weil 1000 Dinge wichtiger sind.

Nun aber ist er endlich da:

Über Himmelfahrt hatten wir Besuch von unseren Freunden aus der Schweiz – Conny und Andi sind dieses Mal „nur“ mit Michelle angereist.

Und haben uns spontan zu einem Inselbesuch überredet 🙂
So ging es los mit der Fähre Richtung Norderney … am Vormittag auf dem Hinweg noch kalt wie S…. (hoffe diesen Ausdruck nimmt mir niemand übel). Wir haben die Aussicht genossen und viel fotografiert.

Auch Dinge, die uns später wieder ins Auge gesprungen sind (wie z.B. dieses Gebäude)

und kamen dann irgendwann auf der Insel an. Der erste Weg führte natürlich zum Strand … und wer konnte es nicht lassen, die Füsse ins eiskalte Wasser zu stecken? Genau! Meine Wenigkeit 😀

 

 

Alle anderen zogen es vor, das Muschelsuchen mit Schuhen an den Füssen in Angriff zu nehmen … ich sage jetzt nicht, was ich denke ;-).

Weiter ging’s Richtung Stätdchen Norderney – klar mussten die Strandkörbe inspiziert werden und auch Schilder mit „bitte keine Fahrräder abstellen“ blieben nicht unentdeckt.

Auf dem Weg Richtung Innenstadt kam dann irgendwann (endlich) die Sonne zum Vorschein und machte damit alles ein wenig freundlicher :-).

Irgendwann hieß es dann „Beine unter die Arme nehmen, sonst verpassen wir die letzte Fähre heute!!!“ und so blieb auf dem Weg zum Hafen leider keine Zeit mehr für weitere Bilder – wie kommts?!?

Zurück in Norddeich machten wir uns auf die Suche nach dem Restaurant, welches ich fürs Abendessen reserviert hatte … und man staune, wo sind wir gelandet (wer erkennt es wieder dieses Gebäude)???

Und nein, ich habe keine Provision bekommen, aber dennoch ja, ich mache an dieser Stelle Werbung, da uns einfach alles überzeugt hat: Essen gut, Bedienung gut, Atmosphäre gut, Aussicht gut – klein aber sehr speziell und auf jeden Fall jederzeit einen Besuch wert:
http://www.skipperhuus-norddeich.de/

Zum Ausklingen des Tages gab es dann noch ein Verdauungsspaziergang mit einfach nur schönen Momenten.

Und auch mein Mann musste an diesem Tag nicht ganz auf seinen Liebling verzichten … denn was findet man auf dem Damm?!

Vielen lieben Dank für einen tollen, erholsamen Tag 🙂

Ps. die „pferdigen“ Bilder dieses Besuches werden wir in einem späteren Bericht veröffentlichen.
Es sei auch dazu gesagt, dass Michelle diesen Sommer ihren Urlaub bei uns verbracht hat und davon gibt’s dann natürlich auch Bilder … irgendwann …

Schau Uelsen 2018

Alle Jahre wieder sieht man sich am letzten Juli-Wochenende auf der Schau in Uelsen.

Großaufmarsch der Familie Stähli – alles war dabei! Hanspeter, Hermann, Kristina, Doriane, unser Ferienkind Michelle, unsere Freunde aus der Schweiz Rivana und Chrigi und auch meine Freundin Christine mit ihren Jungs Cedric und Ennio.

Aufmarsch zur Schau mit Monik und Mayra und den beiden 3jährigen Rubina und Flauschi.

Leider waren in diesem Jahr die Schwarzwälder-Fohlen sehr spärlich vertreten. Mit anderen Worten: unsere war die einzige!!!

Mayra durfte erst zum Brennen und einzeichnen – das hat sie so souverän wie noch keines unserer Fohlen gemeistert – nicht mal groß mit der Wimper gezuckt die Kleine! So brav!!!

Beim Präsentieren hat Klein Mayra leider alles gegeben und sich nur im Galopp gezeigt. Dabei hat die einen Trab, der jeden aus den Socken haut! Aber Schau ist halt so eine Sache – neue Umgebung, fremde Pferde, einfach alles komisch – eine Momentaufnahme, die man leider nicht mehr ändern kann. Und so mussten wir uns mit einem 1. Preis (Silber-Plakette) für Mayra begnügen.

Trotzdem sind wir stolz auf sie! So ein liebes, tolles Fohlen!

Und unsere 3jährigen? Klar, auch die waren brav – da haben wir nichts anderes erwartet!

Beide haben ganz toll ihre Runden gezogen und sich von der besten Seite präsentiert.

Fazit: im Endring lief dann eine (aus unserer Sicht nicht ganz rassetypische) Stute vorneweg – hinter ihr Flauschi und zuletzt Rubina. Ja genau, auch hier waren nur 3 Stuten anwesend!!!

Und worauf wir gaaaaanz besonders stolz sind – unser Flauschi hat eine Verbandsprämien-Anwärterschaft erhalten 🙂 nun heißt es Zugleistungsprüfung und Fohlen! Was sagt Flauschi dazu:

Vielen lieben Dank an unsere Helfer! Aus unserer Sicht war das ein sehr erfolgreicher Tag! Wir freuen uns sehr über die Anwartschaft von Flauschi und darüber, dass alles so reibungslos geklappt hat – außer dem Tritt den Hanspeter abbekommen hat ….

Nachtrag: da gibt es neben dem Flauschi-Schnappschuss noch einen, den wir Euch nicht vorenthalten wollen:

Alle die da waren – Helfer oder Freunde, wie Bela + Fred und Simone, die unseren Pferden die Daumen gedrückt haben – wir sehen uns nächstes Jahr wieder in Uelsen 🙂

Vielen Dank Euch allen!

Bienvenue Doriane

Wir freuen uns sehr, dass wir die Vorbesitzerin von Nelly (Stagaden) bei uns auf dem Hof haben dürfen.

Doriane wird uns die kommenden Wochen unterstützen und dabei (hoffentlich) Deutsch lernen 🙂 .

Da sie auch ein bisschen verrückt und ein lustiges „Kind“ ist, passt sie hervorragend zu uns …

Wir sind gespannt wie lange ihr Aufenthalt bei uns dauert – herzlich willkommen Doriane 🙂 !

1 2 3 10